TuS Wangen e.V. - Unsere Gruppen

Der TuS Wangen e.V. bietet seinen Mitgliedern für einen jährlichen Mitgliedsbeitrag  unterschiedliche Sportangebote über die verschiedenen Wochentage verteilt an, die von geschulten Übungsleiterinnen und Helferinnen geleitet werden.

Neben mehreren Angeboten für Kinder und Jugendliche erfreuen sich auch unsere Badminton-,  Volley- und Nordic Walking Gruppen großer Beliebtheit mit Spaß am gemeinsamen Sport.

Balancieren, Wippen, Springen 
mit Nancy Goßmann, Carmen Zimmermann & Maria Schäfer

Das Eltern-Kind Turnen bietet Kleinkindern im Alter von 2 bis 4 Jahren die Möglichkeit, vielfältige Bewegungsfertigkeiten und Abläufe an Aufbauten aus Großgeräten zu erproben und zu festigen.

Dazu gehören Klettern, Schaukeln, Balancieren, Wippen, Springen, Hangeln usw.
Begleitend von einem Elternteil sollen die Kinder im eigenen Tempo und ihren Fähigkeiten angemessen die Aufbauten erkunden und meistern.

So können die Kinder einerseits ihre Bewegungsfähigkeit schulen, andererseits liefert ihnen die selbständige Bewältigung körperlicher Aufgaben ein Erfolgserlebnis, das für die Entwicklung des Selbstbewusstseins wichtig ist.

Die Turnstunde wird eingerahmt von Bewegungsliedern.

Spiel, Spaß, Bewegung!
mit Astrid Ruf & Cindy Fünfschilling                      

Die Kinder erfahren und erleben bei den Hallenhüpfern die Freude und den Spaß beim sportlichen Spielen und Bewegen. Mit kindgerechten und spaßbetonten Spiel- und Übungsformen können sich die kleinen Hallenhüpfer beim Springen, Hüpfen, Laufen, Klettern, Rollen, Fangen, Balancieren ausprobieren.

Beim gemeinsamen Spielen von neuen, aber auch traditionellen Kreis-, Reaktions-, und Ballspielen geht es darum, Toleranz zu üben, Rücksicht zu nehmen, Spielregeln einzuhalten, gewinnen aber auch verlieren zu können.

Mitmachen können Kinder, die dem Eltern-Kind-Turnen entwachsen sind und während der Hallenhüpferzeit alleine bleiben, daher liegt das Eintrittsalter ungefähr bei 3 Jahren und geht bis ca. zum fünften Geburtstag.

Freude entdecken, Kreativität entfalten
mit Uschi Wehrle & Ilona Egget

Kinder brauchen für ihre motorische, geistige und soziale Entwicklung vielfältige Sinnes- und Bewegungserfahrungen.

Deshalb stehen in der Bewegungserziehung die Förderung von Grunderfahrungen, Kreativität, Phantasie und – vor allem – die Selbstständigkeit der Kinder im Vordergrund.

Wichtig ist, dass die Kinder in einer Atmosphäre des Vertrauens und der Freude entdecken, erproben, lösen und Kreativität entfalten können – allein oder in der Gruppe.

Hierbei handelt es sich um viele individuelle Spiel und Spaß Angebote im Bereich Breitensport. Die Kinder sollen Spaß daran finden sich zu bewegen.In unterschiedlichen Aufgaben die es zu bewältigen gibt, ist der Spaß garantiert aber trotzdem nehmen die Kinder viel mit. Zum Bespiel trainieren wir durch spezielle Spiele die koordinativen Fähigkeiten, aber genauso wird es unterschiedliche Dehn- und Mobilisationseinheiten geben um die Kinder besser an das Können ihres eigenen Körpers zu gewöhnen. 

Im Sommer werden wir schauen, dass wir auch mal die ein oder andere Stunde nach draußen verlegen um somit auch die Möglichkeit zu bekommen unterschiedliche Aufgaben im Wasser zu lösen oder auch eine Ausdauereinheit in Form eines Hindernißlaufs im Wald durchführen zu können.

Dies sind natürlich nur Möglichkeiten und werden individuell auf die Wünsche der Gruppe angepasst. Ebenso werden die Wünsche der Kinder mit einbezogen, um dadurch so lang wie Möglich den Spaß am Sport zu gewähren.

Spaß an der Bewegung
mit  Sandra & Hannah Schnur, Nancy Gossmann & Annika Lucas

Der Schwerpunkt dieser Gruppe liegt beim Geräteturnen und der Teilnahme an Wettkämpfen wie dem internen Pokalturnen oder dem Landeskinderturnfest.

Nach einer Aufwärmeinheit geht es an die  Kleingeräte, an welchen z.B. die Stützkraft verbessert werden soll. Anschließend werden an den Geräten (Reck, Bock, Kasten, Boden, Minitrampolin oder Ringe) Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen erarbeitet. Anlauf- und Sprungkrafttraining gehören genauso zum Programm wie Dehnübungen und Spiele.

Wichtig ist uns, dass die Kinder Spaß an der Bewegung und in der Gruppe haben.

Große Laufintensität
mit Tobias Brückner

Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln entsprechend zurückschlagen kann. Es kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden.
Es wird in der Halle ausgetragen und erfordert wegen der Schnelligkeit und der großen Laufintensität eine hohe körperliche Fitness. Weltweit wird Badminton von über 14 Millionen Spielern in mehr als 160 Nationen wettkampfmäßig betrieben.

Der Begriff Badminton wird oft fälschlicherweise mit dem Freizeitspiel Federball gleichgesetzt, das im Gegensatz zu Badminton möglichst lange Ballwechsel zum Ziel hat, während Badminton ein Wettkampfsport ist und nach festen Regeln gespielt wird.

Schnelligkeit und körperliche Fitness
mit Ingrid Ruf

Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird.
Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln entsprechend zurückschlagen kann. Es kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden.

Unsere Gruppe besteht aus Frauen und Männern. Die meisten spielen schon viele Jahre zusammen und haben sehr viel Spaß dabei. Gerne kann sich jeder uns anschließen oder es wird eine neue Gruppe mit Neueinsteiger gebildet. Also traut euch und kommt einfach mal zum Schnuppern vorbei.

Badminton wird in der Halle ausgetragen und erfordert wegen der Schnelligkeit und der großen Laufintensität eine hohe körperliche Fitness. Weltweit wird Badminton von über 14 Millionen Spielern in mehr als 160 Nationen wettkampfmäßig betrieben.

Der Begriff Badminton wird oft fälschlicherweise mit dem Freizeitspiel Federball gleichgesetzt, das im Gegensatz zu Badminton möglichst lange Ballwechsel zum Ziel hat, während Badminton ein Wettkampfsport ist und nach festen Regeln gespielt wird.

Spaß am Spiel
mit Beate Braun

Du möchtest zusammen mit uns Sport treiben? 

Dass sich alle an den Ball gewöhnen, machen wir am Anfang ein paar technische Übungen. Die meiste Zeit haben wir einfach Spaß am Spiel. 

Wir treffen uns donnertags von 20:00 – 21:30 Uhr in der Höri-Strandhalle Wangen. Neuzugänge sind willkommen! Komm einfach vorbei! 

Für Fragen steht Ihnen gerne unsere Übungsleiterin Beate Braun (Kontaktdaten siehe unsere Homepage) zur Verfügung.

Effektives Herz-und Kreislauftraining
mit Petra Singer 

Nordic Walking ist mehr als eine Sportart, sondern ein effektives Herz-Kreislauftraining mit Ganzkörpereinsatz.
Gegenüber dem klassischen Walking ohne Stöcke ist der Energieverbrauch wesentlich höher, da die Arm-Schultermuskulatur zusätzlich verstärkt aktiviert ist.
So werden beim Nordic Walking neben der Beinmuskulatur durch den kraftvollen Stockeinsatz vor allem auch die Schulter- und Armmuskulatur sowie die Bauch- und Rückenmuskulatur gekräftigt.

Nordic Walking ist ein geeignetes Training zur vielseitigen Konditionsschulung.
Die allgemein aerobe Ausdauer nimmt den größten Stellenwert ein. Aber auch die Kraft, Koordination und Beweglichkeit werden geschult.
Nordic Walking eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Wiedereinsteiger, aktive Sportler und Leistungssportler.